Sehr geehrte Damen und Herren,

hier lesen Sie unseren Newsletter für Oktober 2019. Er soll Ihnen Einblick in unsere Arbeit im Passt!-Projekt gewähren und Ihnen nützliche Informationen rund um das Thema Ausbildung vermitteln.

So stellt sich einer unserer Kooperationsbetriebe vor, wir zeigen auf, was sich hinter dem Begriff #findout beim Landkreis Rotenburg (Wümme) verbirgt und welche Kennzahlen für uns als gefördertes Projekt wichtig sind.

Über Ihr Feedback zu unserem Newsletter sowie dessen verschiedene Themen freuen wir uns.

Und nun viel Spaß beim Lesen!

Ihr Passt!-Team



Das Jugendberufszentrum des Landkreises Rotenburg (Wümme) stellt auf seiner Website nicht nur Firmen in Form von Unternehmensprofilen und Kurzfilmen vor. Mit dem Konzept #findout wird ein neuer Weg der Nachwuchskräfte-Werbung beschritten. Es werden einzelne freie Ausbildungsplätze auf der Startseite veröffentlicht. Neben den Informationen über die freie Stelle können sich Jugendliche mit nur einem Klick per E-Mail bewerben. So baut das Jugendberufszentrum Hürden zwischen Unternehmen und den Bewerberinnen und Bewerbern ab. Firmen, die Interesse an einem #findout für ihre freien Ausbildungsplätze haben, können sich an das Passt!-Team wenden.




Hallo, mein Name ist Ole Petscheleit. Ich bin Gründer und technischer Leiter der Kleinstbäckerei Petsch-Brot. Gemeinsam mit meiner Frau Rahel betreibe ich die Backstube in Tiste im Norden des Landkreises Rotenburg (Wümme) seit Frühjahr 2018. Im Ursprung Fotograf und Grafikdesigner, habe ich mir das Backen zunächst autodidaktisch angeeignet, bevor ich den Schritt in das professionelle Handwerk gewagt habe. Als Mitglied in der Bäcker-Innung Bremervörde bin ich im Rahmen einer Innungsversammlung auf das Passt!-Projekt aufmerksam geworden. Herr Scheller, Passt!-Berater aus Bremervörde, begleitet die Entwicklung unseres kleinen Unternehmens nun intensiv von Anfang an und wurde hellhörig, als es um das Thema Praktikum und Ausbildung bei uns ging. So haben wir gemeinsam mit Passt! kurze Videos über unseren Betrieb und unsere Vorstellung einer Handwerksausbildung gedreht.

Diese Videos finden sich auf https://jugendberufszentrum.de/firmendarstellungen/petsch-brot und auf unserer Petsch-Brot – Facebook-Seite. Unsere Backwaren werden ohne jegliche Backmittel oder Backmischungen, dafür mit ganz besonderen Mehlen aus aller Welt und von nebenan gebacken. Dazu kommt sehr viel Zeit und ein guter Schuss Liebe. Diese Liebe zum Handwerk und Sorgfalt wollen wir an junge Menschen weitergeben. Auch deswegen machen wir bei Passt! mit. Die Beratung hat mich darin bestärkt, die Meisterschule zu besuchen, so dass wir ab dem kommenden Jahr ausbilden können.

Vielen Dank an Herrn Scheller, Frau Bacic und das ganze Passt!-Team.





Nachdem die Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser ihr neues Internetportal im Frühsommer 2019 veröffentlicht hat, ist nun auch Passt! darauf vertreten. Als Mitbegründer und Kooperationspartner von Passt! ist die KH Elbe-Weser von Beginn an Teil des auf moderne Online-Kommunikation ausgelegten JOBSTARTER plus-Projekts. Somit ist es nur logisch, die Möglichkeiten des neuen KH-Portals unter www.handwerk-elbeweser.de zu nutzen, um die verschiedenen Passt!-Hilfen für Betriebe zum Thema Ausbildung online zu publizieren. Auf der Seite Praxiswissen des Bereichs Ausbildung sind alle Checklisten für das Ausbildungsmarketing als PDF zum Download verfügbar. Mit diesen Kurztests können Unternehmen ihre eigene Ist-Situation im Werben um Auszubildende analysieren und erhalten wertvolle Tipps für einfache und schnelle Handlungsmöglichkeiten. Durch die Nutzung der Website der Kreishandwerkerschaft ist außerdem sichergestellt, dass die Passt!-Produkte dauerhaft kostenfrei allen Unternehmen zur Verfügung stehen.




Am 06. November 2019 wird die diesjährige Ausbildungsmesse an der Wiedau-Schule in Bothel unter dem Namen „Tag des Handwerks“ stattfinden und Passt! unterstützt dabei erneut in der Durchführung. Mittelpunkt des Geschehens ist in diesem Jahr die Schulsporthalle, die der Messe mehr Platz bietet als die Aula der Schule. 10 Unternehmen aus 9 verschiedenen Fachrichtungen werden sich und ihren Beruf anhand von tollen Mitmach-Aktionen vorstellen. Schon im letzten Jahr begeisterten beispielsweise zwei Tischlereien mit einer Hobelbank und ein Dachdecker mit Biegewerkzeugen die Schülerinnen und Schüler, die nach Lust und Laune herumprobieren konnten.

Sowohl beim Gewinnen von mitwirkenden Firmen, als auch in der Planung der Ausstellungsflächen war das Passt!-Team aktiv. Teilnehmende Unternehmen können Passt! außerdem für Fragen zur Gestaltung des Standes und der Mitmach-Aktionen kontaktieren. Auf Wunsch erstellt das Team auch Info-Material, das Betriebe den interessierten Jugendlichen mitgeben können. Um Unternehmen darüber hinaus zu motivieren, an solchen Schulaktionen teilzunehmen und ihnen einen Eindruck zu vermitteln, was sie erwartet, hat das Passt!-Team ein 30-sekündiges Teaser-Video zusammengeschnitten. Sie finden es hier:



Das Passt!-Team hat seit dem Projektstart im Herbst 2017 rund 180 Unternehmen (1) beraten. Es wurden bereits Unternehmensprofile für über 50 Firmen (2) auf www.jugendberufszentrum.de mit knapp 120 Videos (3) veröffentlicht. 20 Videos befinden sich derzeit in Produktion. 16 Stunden dauern  der reine Dreh und Schnitt eines Videos durchschnittlich, insgesamt  vergehen zwischen erster Kontaktaufnahme und Veröffentlichung eines Kurzfilmes etwa 3 Monate. Die Unternehmensbeschreibungen in den Firmenprofilen umfassen in etwa 140 Wörter (4).





Werden Sie Teil des Passt!-Projektes!